Mittwoch, 12. Februar 2014

Omakleid zum MMM

Heute bin ich wieder mal mit einem Kleid dabei.
Ich mag Jerseykleider total gerne, aber die sind oft ohne Taille und mit mäßig ausgestellten Rockteil. Ich wollte aber genau so etwas haben, Jerseykleid mit Taille und weitem Rock. Fündig geworden bin ich in einer alten Burda von 2003. Leicht blusiges Oberteil, dazu ein angedeutetes Miederteil mit in Falten gelegten etwas tiefer angesetzten Rockteil.
Ja das könnte mir gefallen ;-)
Stoff hatte ich noch von der letzten Bestellung bei stoffe.de. Ein sehr stretchiger weinroter  Viskosejersey mit gelben Rosen.
Wie das Kleid halb fertig war sah es echt nach Omakleid aus. Ich habe dann die Ärmel gekürzt und alles mit schwarzen Blenden versehen. In der Seitennaht habe ich einen Reißverschluß eingesetzt um es schön auf Taille zu bekommen und trotzdem noch reinzukommen.  Es hat dadurch eindeutig gewonnen aber der Name wird wohl bleiben.
Es ist super bequem und schwingt schön, da brauchts noch nicht mal ein Unterkleid, denn nichts krabbelt.






So nun schnell rüber damit zum MMM, da gibt es so schöne selbstgemachte Kleidung.

lg bea

Kommentare:

  1. Auf keinen Fall Omakleid, mir gefällt es sehr!

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Dein Kleid sieht phantastisch aus. So ein Kleid hätte meine Oma in jungen Jahren bestimmt gern getragen ;-)
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Kleid. Mir gefällt der Schnitt sehr gut.

    Liebe Grüße
    Sulue

    AntwortenLöschen