Montag, 28. November 2011

Weihnachtskleid Teil 3

Auf nun zum 3.Teil des Weihnachtskleides.

Mit dem Kopieren und Zuschneiden hat es auch ganz gut geklappt. Der Stoffverbrauch hält sich mit 2m auch in Grenzen trotz langer Ärmel und Drapierungen für den Rücken. Habe den Stoff auf beiden Seiten zur Mitte geschlagen und hatte dadurch auf beiden Seiten einen Stoffbruch. So konnte ich Vorderteil und Rückenteil nebeneinander im Stoffbruch zuschneiden.

Bedenken habe ich allerdings noch beim nähen von dem Nickistoff. Empfohlen wird ja immer bei dehnbaren Stoffen eng gestellter Zick-Zack Stich. Braucht man dann nicht mehr versäumen oder nimmt man doch lieber einen anderen Stich? Das habe ich noch nicht so oft genäht und vorallem nicht bei so einem Kleid.








An der "schönen Helena"(so heißt die Süße :) )gefällt es mir schon mal ganz gut. Hoffentlich nach dem Nähen auch noch!

Euch allen noch ein schönen Montag
Die anderen Damen findet Ihr hierhier

Kommentare:

  1. Hallo!
    Ja, so würde ich es machen, ein enger Zickzackstich, damit Dir der dehnbare Stoff beim Tragen nicht reisst. Ich nehme da so etwa 1,5-2mm breit und eine normale Stichlänge, bisschen länger vielleicht, also 3mm.
    Versäubern brauchst Du Jersey (Nicky ist ja gestrickt) nicht, fransen tut der ja nicht. Nur flusen...;-)
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht schon sehr vielversprechend aus - weiter so!
    Nicky habe ich noch nicht verarbeitet. Generell finde ich versäubern aber nicht schlecht, vor allem, falls du eine Overlock hast.
    LG,
    Constance

    AntwortenLöschen